Über uns

Hinter der Yogaschule Leubnitz steht eine Gruppe Yoga-Begeisterter, die ihr Hobby zunächst professionell gelernt und dann zum Beruf gemacht haben. Hier stellen wir uns Dir vor. 

Christian Richter

Yogalehrer YSD/BDY/EYU

 

Seit dem Jahr 2003 bin ich mit voller Leidenschaft auf den Pfaden des Yogas unterwegs und beendete im Jahr 2008 erfolgreich meine vierjährige Yogalehrausbildung in der Yogaschule Dresden. 

Seitdem bin ich als hauptberuflicher Yogalehrer tätig und bereichere in wöchentlichen Yogakursen, Workshops, Einzelunterricht und der Ausbildung künftiger Yogalehrer die Dresdner- und Radebeuler Yogaszene. Anfangs nebenberuflich sammelte ich bereits im Jahr 2006 erste Erfahrungen als Yogalehrer und kann bis heute auf 5000 wundervolle Lehrstunden zurückblicken. Seit dem Jahr 2012 leite ich die Yogaschule Leubnitz und mit der Eröffnung im August 2018 ebenfalls die Yogaschule Radebeul.

 

In meinen Yogastunden und Workshops liegt mir ein spielerischer und lebendiger Umgang, mit den oftmals herausfordernden Übungen des Hatha-Yogas, besonders am Herzen. Im Mittelpunkt meines Unterrichtes steht das Kultivieren einer inneren wie auch äußeren, kraftvollen und gleichsam gelösten Haltung, welche den Raum für die Erfahrung von Bequemlichkeit, Weite und auch freudvoller Präsenz schafft.

Die Wahrnehmung individueller Fähigkeiten und das Spielen mit den gegenwärtigen Grenzen mag nicht nur auf der Yogamatte zu einem neuen selbstbestimmten Umgang mit den eigenen Bedürfnissen beitragen, nein!  Dieses gewonnene Selbstbewusstsein wird uns auch in den Herausforderungen des Alltages zur Verfügung stehen und uns so in wesentlichen Bereichen des Beziehungs-, Familien- und Berufslebens bereichern.

 

Das Befreien von Spannungen und Trägheit, durch die Praxis ausgewählter Körper-, Atem-, Reinigungs-, Konzentrations- und Meditationsübungen des Hatha-Yogas, ist dafür eine essenzielle Voraussetzungen. Begleitend liegen mir die philosophischen Aspekte des Yogas sehr am Herzen und fließen immer wieder in meinen Unterricht ein. Mir ist es in den heutigen Zeiten des stetigen Wandels und der Unsicherheiten ein großes Anliegen meine Schüler, über viele Jahre hinweg, in einem vertrauensvollen und persönlichen Rahmen auf ihrem individuellen Yogaweg, zu begleiten.

Annette Weidner

Yogalehrerin YSD/BDY/EYU

 

"Irgendwann habe ich erkannt, dass man selbst etwas für sich tun muss, um gesund zu bleiben."

 

So bin ich schon seit 1997 als Übungsleiter beim Sport in der Gesundheitsprävention tätig. Durch ständige Weiterbildungen und meiner Liebe zur Philosophie, entdeckte ich Yoga als einen vollständigen Weg zur Gesunderhaltung.

Nach meinem Rückzug nach Dresden, begann ich meine vierjährige Yogalehrausbildung, welche ich 2016 abschloss. Da meine Faszination am Yoga und wie er heilen kann dermaßen groß ist, habe ich gleich im Anschluß eine vierjährige Yogatherapieausbildung begonnen.

 

"In meinen Yogastunden lade ich euch ein, bei euch selbst anzukommen."

 

Angefangen bei kräftigenden und entspannenden Körperhaltungen, ist Yoga ein Weg zu immer feineren Techniken, wie Mudras, Atemübungen, bis hin zur Meditation.

Um sich der Wirkung der Praxis bewusst zu werden, diese wertzuschätzen, den Rhythmus von Anspannung/Entspannung optimal zu gestalten, werden wir zwischen den einzelnen Übungen immer wieder Entspannungsphasen und Augenblicke zum Kraftsammeln eingebauen.

 

"Man lernt sich seiner Grenzen und Möglichkeiten bewusst zu werden, sich Akzeptanz, Ruhe und Gelassenheit zu schenken."

Heide Horst

Yogalehrerin YSD/BDY/EYU

 

„Yoga ist das zur Ruhe kommen der inneren Bewegungen“

 

Dieser Leitgedanke, eines der wichtigsten traditionellen Yogatexte  des Patanjali, ist mir selbst seit vielen Jahren eine Herzensangelegenheit geworden.

 

Ich erfahre immer wieder neu, dass Yoga mir auch in stürmischen Zeiten innere Ruhe und Frieden schenken kann. Dabei ist für mich besonders das Kultivieren des Mitgefühls und des Atemgewahrseins elementar. 

Seit Mitte der 90er Jahre praktiziere ich Yoga und habe Ende der 90er Jahre meine ersten Meditationserfahrungen in Form von Vipassana  "Mitgefühlsmeditation" gemacht, welche mich auch heute im Alltag begleiten.

 

Durch meine eigenen Meditationserfahrungen ist meine Yogaausrichtung achtsamkeitsbasiert und legt den Schwerpunkt auf den Atem als Ankerpunkt.

Hatha-Yoga ist für mich ein wunderbarer Weg, über den Körper die Verbindung von Körper, Geist und Seele lebendig zu erfahren und die Qualität von Mitgefühl zu kultivieren. 

Um meine eigene Yogapraxis zu vertiefen, absolvierte ich seit Oktober 2014 eine 4-jährige BDY-Yogalehrerausbildung in der Yogaschule Dresden unter Leitung von Katharina Meinhard und Roland Kühne. 

 

„Die Kraft des Mitgefühls ist stärker als die Macht der Waffen“ 

Mahatma Gandhi 


Anja Vorwerk

Yogalehrerin YSD/BDY/EYU

 

Informationen zu unserer Kursleiterin folgen demnächst...